Seltsame Wahl – Jahreshauptversammlung 2018

Wer die Jahreshauptversammlung 2018 aufmerksam beobachtet hat, wird bestätigen, dass sie bei den Teilnehmern durchaus ambivalente Gefühle erzeugte.

Die Jahreshauptversammlung 2018 begann zuerst einmal unspektakulär. Nach der üblichen Verlesung des Vorjahresprotokolls und dem Jahresbericht (in dem übrigens der Rücktritt des Zweiten Vorsitzenden nicht erwähnt wurde) erfolgte der Bericht des bis zum 31.12.2017 tätigen Kassierers  Andreas Weirauch. Danach folgten der Bericht der Kassenprüfer, die Entlastung des Vorstands und der Bericht des Wanderwarts Ralf Abschlag, der wieder mit interessanten Informationen und statistischen Zahlen versehen war. Die Wander-Statistik führen, wie in den vergangenen Jahren auch, immer noch unsere Frauen an.

Neben den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurden auch wieder die Wandersieger mit Urkunden und Gutscheinen bedacht:

  1. Platz: Hannelore Simons
  2. Platz: Heinz-Dieter Hannes
  3. Platz: Georg Schwarz

Die notwendigen Neuwahlen liefen seltsam ab. Der bereits Ende Dezember ausgeschiedene Kassierer sollte sich offiziell verabschieden. Ihm wurde gedankt.
Es wurde mitgeteilt, dass auch Laurenz Pingen als stellvertretender Wanderwart zurückgetreten und damit aus dem Vorstand ausgetreten sei. Seine jahrzehntelangen enormen Verdienste um den Verein wurden mit keiner Silbe erwähnt. Auch wurde die Arbeit des zurückgetretenen Zweiten Vorsitzenden mit keiner Silbe erwähnt oder gar gewürdigt. Vermutlich hatte der Vorstand Angst, dass die für ihn ziemlich unangenehmen Gründe für den Rücktritt des Zweiten Vorsitzenden zur Sprache kommen könnten.

Mir wurde berichtet, dass unser Ehrenmitglied den Vorsitzenden mehrfach darauf aufmerksam machen wollte, dass zuerst der 2. Vorsitzende neu gewählt werden müsse, was ebenso mehrfach vehement abgewehrt wurde. Stattdessen schritt man sofort zur Wahl der neuen Kassiererin Rosi Nagel d.h., sie wurde bereits vor der Wahl vom 1. Vorsitzenden gefragt, ob sie die Wahl annimmt…

Gewählt wurde also Rosi Nagel als zukünftige Erste Kassiererin. Die Wahl des stellvertretenden Kassierers, Michael Lynen, wurde in dessen Abwesenheit durchgeführt. Lt. Vorstand hatte er schriftlich sein Einverständnis zur Wahl abgegeben.

Als stellvertretende Schriftführerin wurde Heidrun Verfürth gewählt. Sie war anwesend und hat die Wahl angenommen.

Nach der Wahl wurde der Ausblick auf das Jahr 2018 gegeben, um dann zum Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ der Jahreshauptversammlung 2018 zu kommen.

Es wurde unser neuer Hüttenwart, Frank Schmitz, vorgestellt.

Da meldete sich plötzlich Herr Gregor Rösseler und fragte, was man denn als Zweiter Vorsitzender tun müsse, er sei grundsätzlich interessiert. Das von einer Teilnehmerin vor lauter Begeisterung heftigste Klopfen mit einem Gegenstand auf den Tisch vor ihr, führte offensichtlich zur allgemeinen Verwunderung.

Schließlich bat Herr Rößeler, Zweiter Vorsitzender „auf Probe“ zu werden. Friedel Sauer sagte, dass er sich beim Notar erkundigen wolle, ob dies möglich sei.

Nun wurde Herr Rößeler gewählt, mit mindestens 4 Gegenstimmen und mehr als zehn Enthaltungen…

Die Mitglieder fragen sich: Ist er nun Zweiter Vorsitzender? Oder nur Zweiter Vorsitzender auf Probe? Oder inzwischen gar nichts mehr von beidem?

Ich weiß es auch nicht. So warte ich noch immer auf eine Mitteilung des geschäftsführenden Vorstands, wer genau in welcher Form in das Impressum und in die Vorstandsseite dieser Website hineingehört.

Warum ich keine Fotos von der Jahreshauptversammlung veröffentliche (danke an Egon Jäink für das Angebot, mir für diesen Bericht seine Fotos zu überlassen!)? Ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes hat auf dem Brunnenfest 2017 mit ihrem Nachbarn lächelnd Arm in Arm für ein Foto vor meiner Kamera posiert und jetzt, ein halbes Jahr später im Zuge der Querelen um meinen Rücktritt behauptet, keine Zustimmung für das Foto gegeben zu haben und mich damit implizit in die Nähe eines Verstoßes gegen das Persönlichkeitsrecht gerückt. Um solchen Dingen in Zukunft zu entgehen, bitte ich um Verständnis, dass ich vom geschäftsführenden Vorstand keine Fotos mehr ohne dessen schriftliche Einverständniserklärung veröffentlichen werde. Dies hat allerdings nichts mit Fotos von Mitwanderinnen und Mitwanderern in zukünftigen Wanderberichten zu tun, die ihr mündliches Einverständnis gegeben haben und die ich persönlich für vertrauenswürdig halte.

7 Gedanken zu „Seltsame Wahl – Jahreshauptversammlung 2018“

  1. Sorry, aber was ist das denn? So etwas habe ich ja noch nie erlebt. Wieso bist du denn nicht mehr der 2. Vorsitzende, wo dir die Aufgabe doch immer so viel Spaß gemacht hat und du so viel Zeit und Energie reingesteckt hast??? Das dankt man dir jetzt so???? Da habe ich ja wohl einiges verpasst. Schade, wirklich sehr schade.
    LG Heidi

  2. Seltsame Wahl – Jahreshauptversammlung 2018
    Ich bin einfach nur sprachlos !!!
    Du hast treffend den seltsamen Ablauf der Versammlung geschildert. Selbst aus dem Vorstand hat sich niemand geäußert oder erklärt. Der Verein besteht ja nicht nur aus dem ersten Vorsitzenden, oder? Wenn nun auch Deine wunderbaren Fotoaufstellungen mit den auch sehr humorvollen Berichten nicht mehr auf der WEB-Seite erscheinen sollten, worauf mich schon einige Mitglieder angesprochen haben, ja was dann ??? Mir scheint, es läuft einiges schief im Verein. Selbst in der tiefen Eifel werden Deine Beiträge mit viel Interesse verfolgt.

    1. Liebe Katharina,
      vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Ja, die treffende Beschreibung des Ablaufs haben mir schon einige Mitglieder bestätigt.
      Das mit dem Foto ist übrigens nur die Spitze des Eisbergs. Natürlich werde ich auch weiterhin bebildert über unsere Wanderungen berichten. Ich werde nur aus gegebenem Anlass Bilder nicht einstellen, auf denen Personen abgebildet sind, die in die Kamera lächeln und bei denen ich befürchten muss, dass sie später behaupten, keine Zustimmung für ein Foto gegeben zu haben. Das ist mir bei unseren Wanderfreunden noch nicht passiert.
      Und dann ist da ja immer noch meine eigene Website http://www.eifelpanorama.de
      Liebe Grüße
      Ronald

  3. Hallo zusammen, also ich fand die Wahl an sich normal – was war daran auszusetzen? Immerhin gibt es Demokratie – da darf jeder wählen und abstimmen, wie es einem beliebt. PS: Ich finde die Seite des HWV sehr ansprechend, weiter so, Ronald!

    1. Hallo Peter,
      vielen Dank für Deinen Beitrag!
      Er liest sich so, als wärest Du ein neues Mitglied des Vereins und hättest an der Versammlung teilgenommen. Ich bekome ja leider keine Info über neue/ausgeschiedene Mitglieder mehr.
      Jeder hat natürlich andere Empfindungen.
      Wer aber schon einige Jahreshauptversammlungen des HWV mitgemacht hat und die handelnden Personen kennt, der wird gemerkt haben, dass die Veranstaltung seltsam war.
      Noch seltsamer ist, dass noch immer niemand weiß, ob der neu gewählte Zweite Vorsitzende nun die Wahl/das Amt angenommen hat oder nicht. Oder nur auf Probe oder wie auch immer.
      Nun freuen wir uns aber über Dich als neuen Leser der Website! Bleib ihr treu.
      Liebe Grüße
      Ronald

      1. Schnelle Antwort! Das lob ich mir… Aber ist es nicht kontraproduktiv solche Infos hier reinzusetzen, die jeder lesen kann?? Warum wird das hier geschrieben, zumal jeder diese Beiträge lesen kann – das sind doch interne Informationen… Oder sehe ich das falsch?? Immerhin sollte diese Seite den Verein positiv hervorheben und nicht mit derartigen Informationen den Verein an sich schlecht reden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.