Omas Waschküche

Energische Zeitreise – Im Energeticon Alsdorf

Fünfzehn neugierige, wissensdurstige Menschen treffen sich am 21.02. um 13:30 Uhr am Brunnenplatz in Gey. Heute geht es unter der Leitung unseres Wanderführers Laurenz Pingen zum Energeticon nach Alsdorf: Teile einer in den 1990er Jahren stillgelegten Steinkohle-Zeche (Grube Anna), die zu einem lehrreichen Erlebnismuseum umgebaut wurden. Hier dreht sich alles um Energie und Energiegewinnung. Quasi eine sehr unterhaltsame Zeitreise von den Ursprüngen der Energie zu deren Zukunft.

Eingang zum Energeticon
Eingang zum Energeticon
Im Foyer
Im Foyer

An der Kasse im Foyer frage ich, ob wir für unseren Internet-Auftritt fotografieren dürfen. Dies wird uneinge-schränkt bejaht. So kann es nun unbeschwert auf den Parcours gehen.

Sonnenenergie
Sonnenenergie

Im ersten Raum strahlt ein Modell der Sonne von der Decke. In verschiedenen Schaukästen werden unterschiedliche Energiequellen gezeigt. Ein schmaler Schacht führt nach unten in das Lehrbergwerk.

Schacht in das Lehrbergwerk
Schacht in das Lehrbergwerk
Schilderwald
Schilderwald

Der nächste Raum hängt voller Schilder. An der Wand befindet sich ein größeres Arsenal von CO-Selbstrettungs-Filtern und Grubenlampen.

 

CO-Selbstrettungs-Filter
CO-Selbstrettungs-Filter
Grubenlampen
Grubenlampen
Im Aufzug
Im Aufzug

In einem Aufzug fahren wir ein Stockwerk tiefer. Der Aufzug vermittelt den Eindruck, dass es sehr weit nach unten geht. In Wirklichkeit sind es aber nur wenige Meter.

Im Lehrbergwerk
Im Lehrbergwerk
Schacht zum Tageslicht
Schacht zum Tageslicht

Wir befinden uns nun im ersten Lehrbergwerk. Über einen relativ sanft ansteigenden, nur etwa 15 Meter langen Schacht, gelangen wir wieder ins Freie. Draußen ist es kalt und regnerisch. Zum Glück findet das „Böse Wetter“ nur hier oben und nicht im Bergwerk…

Bohrer
Bohrer
Grubenbahn
Grubenbahn
Baggerschaufel
Baggerschaufel

Wir gehen an einem Bohrkopf, mehreren alten (Gruben-)Lokomotiven und einer großen Baggerschaufel vorbei zum nächsten Lehrbergwerk.

Grubenbahn im Lehrbergwerk
Grubenbahn im Lehrbergwerk

Die kleinen Personenwaggons der Grubenbahn werden von uns ausgiebig getestet,

Schienenfahrrad im Lehrbergwerk
Schienenfahrrad im Lehrbergwerk
Schienenfahrrad im Lehrbergwerk
Schienenfahrrad im Lehrbergwerk

 

Und natürlich auch die auf Schienen laufenden Gruben-Fahrräder.

Bergwerksunglück 1930
Bergwerksunglück 1930
Alsdorfer Kreuz am Belgenbach
Alsdorfer Kreuz am Belgenbach

In einem Raum hinter dem Lehrbergwerk weist eine Schautafel auf das furchtbare Grubenunglück aus dem Jahre 1930 hin, das hier passierte. Im Belgenbachtal in der Nähe von Monschau gibt es ein Gedenk-Kreuz des Eifelvereins Alsdorf für die 271 Opfer.

Omas Küche
Omas Küche

Im nächsten Abschnitt des Parcours, dem nostalgischen Haushalt, fühle ich mich in Omas Zeit zurückversetzt. Ich kenne all die Gegenstände noch von meiner eigenen Oma, inklusive der eingeweckten echten Erdbeeren. Die sind offensichtlich genauso alt, wie meine Oma jetzt wäre.

Omas Eingewecktes
Omas Eingewecktes
Omas Waschküche
Omas Waschküche
Schwarzkaue
Schwarzkaue

Der Parcours führt uns weiter in die Kauen. Dies sind die Umkleiden der Bergleute. An langen Ketten werden die Körbe mit der Bekleidung unter die Decke hochgezogen. In der Weißkaue wird die Straßenkleidung an- und ausgezogen und in der Schwarzkaue die Arbeitskleidung.

Baumstamm in Kohlung
Baumstamm in Kohlung

Zwischen beiden liegen die Dusch- und Waschräume. Hier ist ein uralter, kohlender Baumstamm und verschiedene Bohrer und Meißel zu sehen.

Druckluft-Raketen
Druckluft-Raketen

Die Weißkaue ist zum Erlebnisraum umfunktioniert worden. Am fröhlichen Kinderjohlen ist zu erkennen, dass dieser Raum Spaß macht. Alle möglichen „Spielsachen“ sind hier aufgebaut. Z.B. zwei Raketen, die mit Hilfe von Druckluft in die Höhe geschossen werden können. Die Druckluft muß der Besucher allerdings selbst über ein Drehrad erzeugen.

Wärmebild von Ronald
Wärmebild von Ronald
Wärmebild von ?
Wärmebild von ?
Wärmebild von ?
Wärmebild von ?
Wärmebild von ?
Wärmebild von ?

Toll ist auch ein Bildschirm, in dem man sein eigenes Wärmebild sehen kann. Obwohl ich weiß, wo der Betrachter zuerst warme Stellen sucht, zeige ich hier mein Wärmebild. Die Bilder der weiblichen Models stelle ich anonym ein.

Energie-Quiz, Windrad-Fahrrad, Miniatur-Turbinen, Modell-Windräder und vieles mehr gibt es hier auszuprobieren.

Quiz
Quiz
Mini-Turbinen
Mini-Turbinen
Windenergie
Windenergie
Spielen und experimentieren in der Weißkaue
Spielen und experimentieren in der Weißkaue
Wind-Fahrrad
Wind-Fahrrad

Wer will fleißige Hausfrauen seh’n?
Der muss ins Energeticon geh’n!

Wer will fleißige Hausfrauen sehn?
Wer will fleißige Hausfrauen sehn?

Unsere Damen lassen sich das nicht zweimal sagen und schwingen sich auf die Ergometer. Die Männer sucht man hier indes vergebens.

Draußen bestaunen wir noch einige Exemplare originaler Windräder-Flügel und noch mehr alte Lokomotiven.

Windflügel
Windflügel
Dampflokomotive
Dampflokomotive

Im Restaurant des Geländes lassen wir dann den Nachmittag ausklingen.

Im Restaurant
Im Restaurant

Vielen Dank an unseren Wanderführer Laurenz Pingen für den erlebnisreichen Nachmittag!

Hier noch zwei Links:

Website des Energeticon

Bergmannswörterbuch

Und hier geht’s zur Bildergalerie: Bilder vom Besuch des Energeticon

 

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.