Das Ziel liegt rechts vom Regenbogen (Foto: Dirk Hanke)

Das Ziel liegt rechts vom Regenbogen: Herbstcache „Drei Bäche“

Am Sonntag, den 05.11.2017 treffen wir uns zum inzwischen sechsten Mal, um gemeinsam auf Schatzsuche zu gehen. Bewaffnet mit dem Smartphone und der entsprechenden App wollen wir  den versteckten Cache „Drei Bäche“ heben.

Wir fahren mit dem PKW zur Koordinate N50 42.198 E6 24.216. Diese Koordinate ist in der Cache-Beschreibung auf der Seite www.geocaching.com als Parkmöglichkeiten angegeben und entpuppt sich als der Sportplatz von Brandenberg. Nach ein paar erklärenden Worten zum Geocaching ist dann auch schon die erste Frage zu beantworten: Welche Sportart wird hier vorwiegend ausgeübt? Mit dem wievielten Buchstaben des Alphabets beginnt diese Sportart?

Die ermittelte Zahl wird als Variable in die zweite Koordinatenangabe eingefügt und führt uns zum nächsten Wegpunkt. Weitere Aufgaben folgen und der Weg führt uns von Brandenberg hinab ins Tiefenbachtal. Dann gehen wir Bach aufwärts.

Weite Wiesen (Foto: Ralf Abschlag)
Weite Wiesen (Foto: Ralf Abschlag)

Beim vorletzten Wegpunkt stehen wir mittig auf einer Wiese und suchen nach „roten Ringen“, deren Anzahl +1 die Variable F ergibt und uns zum Schatz führen soll. Unser Blick trifft auf die Windräder zwischen Kleinhau und Brandenberg, deren Masten teils mit roten Ringen versehen sind.

So ist auch diese letzte Aufgabe gelöst. Die Cache Beschreibung gibt noch einen verschlüsselten Hinweis „Qre Fpungm yvrtg hagre nygra Onhzfgäzzra.“, der entschlüsselt „Der Schatz liegt unter alten Baumstämmen.“ ergibt. Nun machen wir uns auf, die Cache-Dose zu finden.

Der Schatz "Drei Bäche" ist gefunden (Foto: Ralf Abschlag)
Der Schatz „Drei Bäche“ ist gefunden (Foto: Ralf Abschlag)

Beim Anvisieren der Cache-Koordinate erreichen wir den Waldrand zwischen Kleinhau und Brandenberg und der Blick wird frei auf Motocross-Gelände und die Windräder. Es beginnt zu regnen und ein wunderschön intensiver Regenbogen lässt uns auch das genießen. „Rechts vom Regenbogen“ finden wir dann auch nach kurzer Suche unsere Cachedose „unter alten Baumstämmen“. Wir tragen uns ins Logbuch ein, tauschen ein paar Tauschgegenstände und steuern die Parkplatzkoordinate an.

Die Geocacher haben den Schatz "Drei Bäche" gehoben (Foto: Ralf Abschlag)
Die glücklichen Geocacher  (Foto: Ralf Abschlag)

Vielen Dank fürs Cache legen und pflegen an den verantwortlichen Eifelnoah. Wir haben unseren Spaß gehabt und für den Einstieg war es genau das Richtige!

Und vielen Dank an Dirk Hanke für das schöne Regenbogen-Titelfoto und natürlich an unseren Wanderführer Ralf Abschlag, der den Text und die restlichen Fotos zu diesem Beitrag geliefert hat!

Hier findest Du alle Fotos vom diesjährigen Herbstcache: Bilder vom Herbstcache 2017 „Drei Bäche“

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.