Schloss Burgau

Der Decke Boom und die Selige Blondine

Heute soll es vom Schloss Burgau aus nach Stockheim gehen. Zu einer 1000-jährigen Eiche mit dem Namen der Decke Boom. Neun Mitglieder und eine Gastwanderin treffen sich am Brunnenplatz in Gey.

Wir fahren zum Parkplatz am Schloss Burgau, dem Startplatz unserer Wanderung. Um den Schlossweiher herum geht es Richtung Tierheim Düren.

Schloss Burgau
Schloss Burgau

 

Am Weiher von Schloss Burgau
Am Weiher von Schloss Burgau

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Parkplatz Tierheim Düren
Am Parkplatz Tierheim Düren

Bis nach Stockheim geht es nun bergauf. In der Gruppe merkt man die Steigung kaum. Sie ist allerdings auch für weniger geübte Wanderer kein großes Hindernis. Bald kommen wir an der neuen Siedlung „Neubaugebiet Lichtung Marieneiche“ in Stockheim vorbei. Sie liegt unmittelbar am feuerwehrtechnischen Zentrum des Kreises Düren. Auf dem Gebiet der Siedlung befand sich seit dem Krieg ein Munitionsdepot der belgischen Streitkräfte. Erst vor kurzer Zeit hat die STRABAG das Gebiet gekauft, gesäubert und zu Bauland gemacht. Vorher war hier alles wegen der Gefahren eingezäunt. Einen direkten Weg zwischen Kreuzau und Stockheim gab es nicht. Immer musste der Umweg über Niederau/Burgau genommen werden.

Ankunft am Decke Boom in Stockheim
Ankunft am Decke Boom in Stockheim

Es dauert nicht lange, dann sind wir auch schon an der 1000-jährigen Eiche. Der Decke Boom (der dicke Baum) war früher ein beliebter Jugend-Treff. Vor vielen Jahren wurde diese Eiche zur Marieneiche erklärt und mit einem Bildstock versehen. Seitdem stellen dankbare Gläubige Bildnisse, Lampen und Votivtafeln auf.

Am Decke Boom in Stockheim
Am Decke Boom in Stockheim

 

Am Decke Boom in Stockheim
Am Decke Boom in Stockheim

 

 

 

 

Am Decke Boom in Stockheim
Am Decke Boom in Stockheim
Marienbild am Decke Boom in Stockheim
Marienbild am Decke Boom in Stockheim

 

100 Jahre Marieneiche - der Decke Boom in Stockheim
100 Jahre Marieneiche – der Decke Boom in Stockheim
Schild am Decke Boom in Stockheim
Schild am Decke Boom in Stockheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Mitwanderer entdeckt ein Täfelchen, das jemand seiner seligen Blondine gewidmet hat. Meine selige Blondine war zwar vor zwei Wochen mit zur Krippenwanderung, aber heute ist sie nicht dabei.

Selige Blandine am Decke Boom in Stockheim
Selige Blandine am Decke Boom in Stockheim

Jemand aus unserer Wandergruppe macht dann aber darauf aufmerksam, dass es sich nicht um eine Blondine, sondern um die „selige Blandine“ handelt. Unsere Wandergruppe teilt sich in zwei Fraktionen: Die einen bevorzugen die selige Blandine, die anderen eine lebende Blondine.

Der Decke Boom hat bereits mehrere Notoperationen hinter sich. Mit Beton und Stahlseilen ist er stabilisiert worden. Der Zugang zu einem Hohlraum wurde mit einem Gitterdraht verschlossen, damit sich keine Eremiten im heiligen Baum ansiedeln.

Wir machen uns wieder auf den Rückweg.

Am Trimm-dich-Pfad probieren die Geräte-Turner unter uns die Ringe aus.

Trimm-dich-Pfad im Burgauer Wald
Trimm-dich-Pfad im Burgauer Wald
Trimm-dich-Pfad im Burgauer Wald
Trimm-dich-Pfad im Burgauer Wald

 

 

 

 

 

Am Blindenwanderweg im Burgauer Wald
Am Blindenwanderweg im Burgauer Wald

Wir verlassen den Trimm-Pfad und erreichen den Blindenwanderweg, der durch Holz-Leit-Planken dem blinden Wanderer den Weg weist. Düren ist nämlich Sitz der Rheinischen Blindenschule.

Schild Erlenbruchwald
Schild Erlenbruchwald

Die Schautafel „Der Erlenbruchwald – ein feuchter Lebensraum“ macht ihrer Überschrift alle Ehre: Es regnet nämlich ununterbrochen.

 

Innenhof von Schloss Burgau
Innenhof von Schloss Burgau
Vor Schloss Burgau
Vor Schloss Burgau

Am Ausgangspunkt unserer Wanderung, Schloss Burgau angekommen, kehren wir in das dortige Café ein, um uns aufzuwärmen und um nach dem Regen den Feuchtigkeitshaushalt zwischen außen und innen auszugleichen.

Im Café von Schloss Burgau
Im Café von Schloss Burgau

Wir freuen uns am Ende der Wanderung schon auf das nächste Ereignis, die Besichtigung der Sternwarte in Aachen.

Hier geht’s zur Bildergalerie: Bilder der Wanderung

Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportierenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Von Schloss Burgau zum Decke Boom nach Stockheim

Karte wird geladen - bitte warten...

| | km | | /km | +m -m (netto: m) | GPX-Datei herunterladen GPX-Datei herunterladen
Von Schloss Burgau zum Decke Boom nach Stockheim: 50.761382, 6.506339

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.