Orientierung

Ein Männlein steht im Walde – Rundwanderung von Hergarten ins Heimbachtal

Neun Personen sind es, die sich am 26.06.2016 am Brunnenplatz die Frage stellen: Wird es regnen? Denn heute soll es von Hergarten zum Heimbachtal gehen. Eine 10 Kilometer lange Wanderstrecke.

Die Wetter-Apps der diversen Smartphones sagen, dass es wohl um Hergarten herum regenfrei bleiben soll. Auf der Hinfahrt ist die Bundesstraße beim Ort Vlatten noch nass. Hier hat es also geregnet.

Wegweiser
Wegweiser

Wir parken in Hergarten „Zum hohen Schirm“ und machen uns auf den Weg durch das Wohngebiet zum Waldrand. Dem Jägerpfad 09 folgen wir Richtung Hasendriesch.

Eine am Wegesrand durch Künstlerhand geschaffene Holz-Skulptur findet großes Interesse. Unsere Gruppe tauft das Werk auf den Namen „Ein Männlein steht im Walde…“ bzw. „Z w e i   Männlein stehn im Walde…“.

Skulptur künstlerisch wertvoll
Skulptur künstlerisch wertvoll

Weiter geht es an vielen Beständen des Roten Fingerhutes (Digitalis purpurea) vorbei, der zurzeit blüht.

Roter Fingerhut
Roter Fingerhut

Am Gedenkstein von Forstamtmann Bruno Schmidt machen wir eine kurze Rast, bevor es leicht abwärts in Richtung Heimbachtal weitergeht.

Gedenkstein
Gedenkstein
Relaxen im Heimbachtal
Relaxen im Heimbachtal

Der sich windende Heimbach fließt teilweise durch bewaldetes Gebiet und teilweise durch offene Weideflächen. Hier können die Kühe mit ihren Kälbern relaxen. Wir auch.

Eine kleine, unübersehbare Hütte wird von uns begutachtet, weil wir zuerst deren Zweck nicht erkennen. Dann wird klar: Es ist ein verkleideter Hochsitz.

Hochsitz
Hochsitz

Erstaunt sind wir  über  einen Baum, der einen anderen ganz umschlingen möchte. Einen großen Teil hat er schon bewältigt.

Verschlungen
Verschlungen

Der Himmel zieht sich nun immer weiter zu und vorsichtshalber werden die Jacken angezogen.

Vorsichtsmaßnahmen
Vorsichtsmaßnahmen

Beim Blick zum bewölkten Himmel fällt uns auf, wie mächtig und hoch die  immergrünen Fichten sind. Sie erreichen Wuchshöhen von 20 bis  60 Metern!

Hohe Fichten
Hohe Fichten

Nach längerem Anstieg erreichen wir trockenen Fußes wieder den Parkplatz.

Wir bedanken uns bei unserem Wanderführer Helmut Abschlag für die schöne Wanderung und das gute Timing.

Wer nicht einkehren will und sofort nach Hause fährt, verpasst an diesem Tag nicht den Anfang des EM-Spiels gegen die Slowakei.

Noch einmal ein herzliches Dankeschön an unseren Wanderführer Helmut Abschlag und an Heinz-Dieter Hannes für die Fotos und die Textvorlage!

Hier geht es zur Bildergalerie: Bildervon der Wanderung in das Heimbachtal

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.