Singen am Dorfbrunnen

Familien-Wanderspaß: Wir wecken den Frühling

15 große und 17 kleine Kinder, sowie 3 erwachsene Hunde treffen sich heute, am 02. April 2017, um 14:00 Uhr am Brunnenplatz in Gey. Die Idee zu der heutigen Veranstaltung „Wir wecken den Frühling“ hatte unser Mitglied Astrid Vogelbruch, passionierte Waldpädagogin. Ein Nachmittag (nicht nur) für Familien mit Kindern.

Am Dorfbrunnen setzen wir uns im Kreis auf die Rundbank. Auf meine Frage hin, sind alle Teilnehmer damit einverstanden, fotografiert und auch auf unserer Website veröffentlicht zu werden.

K.O.-Tropfen?
K.O.-Tropfen?

Dann beginnt Astrid Vogelbruch vorsichtig ein Fläschchen mit einer Pipette zu öffnen und alle sollen singen: „Tröpfchen, Tröpfchen, du musst wandern“. Während des Gesanges verteilt Astrid tröpfchenweise die geheime Flüssigkeit an alle Teilnehmer. Da niemand in Ohnmacht fällt, bestätigt sich meine Befürchtung, dass es sich um k.o.-Tropfen handelt, nicht. Es ist Johanniskraut, das errochen werden soll.

Singen am Dorfbrunnen
Singen am Dorfbrunnen
In der Oberstraße
In der Oberstraße

Nun machen wir uns auf den Weg über die Oberstraße, durch den Hohlweg hinauf in den Wald. Unterwegs sollen die Kinder Äste sammeln, die später noch eine Verwendung finden. In der Nähe einer unserer Ruhebänke macht Astrid Halt und fordert uns auf, ein „Haus“ aus Ästen zu bauen. Besonders die Kinder helfen begeistert mit.

Hausbau
Hausbau
Gesund essen
Gesund essen

Jetzt gibt es erst einmal etwas Gesundes zu essen. Ein Junge baut sich aus Ästen und Steinen einen komfortablen Sessel, den er stolz belegt. Ein anderer kleiner Junge verwendet ein rundes Sitzkissen als Frisbeescheibe. Andere tragen Kämpfe mit den Ästen aus und lassen die jungen Muskeln spielen. Ein weiterer Junge hat Wolle von Mufflons (Wildschafen) gefunden, die es hier gibt. Auch einer der Hunde interessiert sich brennend für das Gewölle, aber Frauchen nimmt ihm schnell die Beute ab.

Gesund essen
Gesund essen
Komfort-Sessel
Komfort-Sessel
Mufflon-Wolle
Mufflon-Wolle
Besser als Mufflon-Wolle
Besser als Mufflon-Wolle

Nach der Stärkung packt Astrid die restlichen Apfel- und Paprikastückchen zusammen und öffnet einen Karton mit kleinen Schätzen: Wolle und Glöckchen, mit denen der Frühling geweckt werden soll.

Bastelstunde
Bastelstunde

Die Kinder umwickeln die gesammelten Stöckchen mit der Wolle und fädeln diese in die Ösen der Glöckchen. Einige Kinder benutzen ihre Klingelstöcke als Zauberstäbe und versuchen, Peter und mich in Kühe, Schweine und anderes Getier zu verwandeln. Zum Glück erfolglos. Astrid und eine andere Mutter singen mit den Kindern beim Basteln einige alte Kinderlieder, was Erinnerungen an die eigene Kindheit wachruft. Viel zu wenig werden ja heute die traditionellen, schönen Lieder gesungen.

Damit weckt man den Frühling
Damit weckt man den Frühling

Einer der Väter scheint etwas überfordert mit der Wolle und hält  das undefinierbare Knäuel ratlos in der Hand.

Mit Wolle überfordert?
Mit Wolle überfordert?
Fette Beute
Fette Beute

Der kleine Hund mit dem Mufflon-Gewölle hat inzwischen wieder Beute gemacht: Ein schönes, rotes Wollknäuel. Auch hier ist Frauchen schnell bei der Hand, um ihm das schöne Spielzeug wieder abzunehmen.

Wer vorrennt, muss zurück
Wer vorrennt, muss zurück

Astrid bläst zum Aufbruch. Es geht steil bergab und viele Kinder rennen motiviert voran. Sie müssen aber zurückgepfiffen werden und dann etwa 400 Meter wieder den Berg hinaufkraxeln, denn Astrid möchte den Abzweig nehmen, der hinunter zum Bach führt.

Balanceakt
Balanceakt

Dort haben die Kinder und die Hunde viel Spaß! Risikoreiche Sprünge über den Bach, Balanceakte über einen Baumstamm, der über den Bach führt usw. Offensichtlich haben die Kinder alles im Griff. Keinem passiert etwas. Lediglich einen Vater hätte es fast erwischt, wie sein neues Outfit verrät.

Am Bach
Am Bach
Da bleibt keine Hose trocken
Da bleibt keine Hose trocken

Wieder in unserem Dorf angekommen, bilden wir einen Kreis. Wir fassen uns an den Händen und singen ein kleines Abschiedslied.

Abschiedsgesang
Abschiedsgesang

Ein schöner, erlebnisreicher Nachmittag geht zu Ende.

Vielen Dank an unsere Waldpädagogin und Wanderführerin Astrid Vogelbruch für die schöne Idee, die so viele Erwachsene und Kinder zum Mitmachen motiviert und erfreut hat!

Hier geht es zu den vielen, schönen, restlichen Bildern der Aktion: Wir wecken den Frühling (Bildergalerie)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.