An der Rur bei Winden

Neujahrswanderung 2015

Bei kaltem aber wunderschön sonnigem Wetter trafen wir uns heute um 13:30 Uhr zur jährlichen Neujahrswanderung am Brunnenplatz in Gey.

Die traditionell kleine Wanderung soll diesmal rund um Winden erfolgen und die Besichtigung der Krippe in der Windener Kirche einschließen.

Wir fahren zum Parkplatz in der Nähe des Sportplatzes Winden, wo wir die restlichen Wanderer treffen. Insgesamt 15 Personen sind wir. Zwei davon Nichtmitglieder, also Gastwanderer.

Weil Gerold verhindert ist, übernimmt Hannelore die Wanderführung.

Wir freuen uns, dass wir uns gleich am Anfang des neuen Jahres sehen. Nachdem sich alle begrüßt und die Wünsche für das neue Jahr ausgetauscht haben, geht es los. Ach ja – schnell noch am Handy die App für die GPS-Track-Aufzeichnung gestartet. Einmal, um die Fotos später den Aufnahmeorten zuordnen zu können, dann aber auch, um die tatsächliche Streckenlänge zu ermitteln und um den Weg vielleicht einmal nachwandern zu können. Den GPS-Track stelle ich am Schluss dieses Beitrags zum Download zur Verfügung. Durch Klicken auf die Fotos kannst du die Bilder vergrößern. Weitere Bilder findest du hier in der Galerie.

Pfützen und aufgeweichter Boden auf unserem Weg
Pfützen und aufgeweichter Boden auf unserem Weg

Hinter dem Sportplatz geht es parallel zur Rur Richtung Süden. Der Weg ist voller Pfützen und sehr matschig. Noch matschiger ist die Pferdekoppel, auf der einige Ponys ihr Dasein fristen.

Die erste Attraktion - Ponys
Die erste Attraktion – Ponys

 

Das Wehr in der Rur
Das Wehr in der Rur

Vorbei geht es an einem Wehr der Rur, bevor wir die Straße überqueren. Eine kleine Kapelle weckt unsere Neugier. Leider ist sie verschlossen. Im rechten Türflügel fehlt der Knauf. Das kreisrunde Loch, das dadurch in der Tür ist, lädt zum Durchgucken ein. Ich mache durch dieses Loch hindurch ein Foto vom Inneren der Kapelle.

Die Kapelle ist verschlossen
Die Kapelle ist verschlossen
Blick durch das Türloch in die verschlossene Kapelle
Blick durch das Türloch in die verschlossene Kapelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nistkasten auf altem Obstbaum
Nistkasten auf altem Obstbaum

Der Weg steigt an. Vorbei geht es an alten Streuobstwiesen. Auffallend sind die Nistkästen in den alten Obstbäumen.

 

Ausgebrannte Feuerwerkskörper an der Aussichtsbank
Ausgebrannte Feuerwerkskörper an der Aussichtsbank

Oben auf der Höhe schauen wir rechter Hand hinunter auf den Ort Winden. Um eine Ruhebank herum liegen Mengen von ausgebrannten Feuerwerkskörpern, Relikte der vergangenen Silvesternacht.

Misteln
Misteln

Links oberhalb von uns stehen einige Bäume mit Mistel-Befall. Wir passieren ein Kreuz und einen Funkmast. Die Sonne steht schon tief. Es geht hinunter zum Windener Friedhof, durch den uns der Weg führt.

Funkmast und tiefstehende Sonne am Hemgenberg
Funkmast und tiefstehende Sonne am Hemgenberg
In der Krippenlandschaft wachsen sogar Fliegenpilze
In der Krippenlandschaft wachsen sogar Fliegenpilze
Die Heiligen Drei Könige mit Diener und Kamel
Die Heiligen Drei Könige mit Diener und Kamel

Kurz darauf sind wir in der Kirche und betrachten die Krippenlandschaft. Faszinierend ist die Detailtreue. Selbst Fliegenpilze „wachsen“ auf dem Krippengelände. Auch die Heiligen Drei Könige sind auch schon auf dem Weg zum Stall in Bethlehem, haben die Krippenlandschaft aber noch nicht erreicht. Ein Diener führt das mit den Geschenken beladene Lastenkamel. Das Licht dieses wunderschönen Tages fällt auf die vom Kirchengewölbe herunterhängende Kreuzigungsgruppe. Im Hintergrund erklingt aus einem Lautsprecher unaufdringlich stimmungsvolle, weihnachtliche Musik.

Kreuzigungsgruppe vor Kirchenfenstern
Kreuzigungsgruppe vor Kirchenfenstern
Vortrag in der Kirche
Vortrag in der Kirche

Eine ganze Weile verbringen wir in der Kirche, bevor wir zum Parkplatz gehen und in das Café von Schloss Burgau fahren, wo zwei Tische für uns reserviert sind. Bei Kaffee, leckeren Kuchen, ernsten und heiteren Gesprächen genießen wir die Gemeinschaft und lassen den Wandernachmittag ausklingen.

Nun freuen wir uns schon auf die nächste Wanderung, die uns nach Höfen führt, wo uns eine weithin bekannte, spektakuläre Krippenlandschaft und der aus dem Fernsehen bekannte „singende Hirte“ erwarten. Und natürlich die riesigen Hecken, die es in dieser Gegend gibt.

Hier in der Galerie findest du noch mehr Bilder dieser Wanderung.

Und hier kannst du die GPX-Datei der heutigen Wanderung herunterladen: HWV Neujahrswanderung 2015 Winden

Related Images:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.